Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE-Auszeichnung 2019

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Herzlich willkommen im Alheimer Land

 

Briefwahl für die Bürgermeister-Stichwahl

am Sonntag, 29.11.2020

 

 

Pressemitteilung

Pressemitteilung BGM Lüdtke

HNA-Bericht 23.11.2020

 

 

SATZUNG über Sondernutzungen an öffentlichen Straßen und über Sondernutzungsgebühren


 

Antworten auf HNA-Anfragen Zaunbau

 

 

 

 

Hier finden Sie die Wahlergebnisse

 

vorläufiges Wahlergebnis

 

 

Im Hinblick auf die steigenden Corona-Zahlen

bitten wir Sie dringend um telefonische

Vorabsprachen und Terminvereinbarungen.

 

Telefon: 06623-92000 - E-Mail:

 

Denken Sie beim Betreten des Rathauses bitte

an das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

 


 

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

 

 finden Sie auf der Internet-Seite des Landkreises Hersfeld-Rotenburg unter www.hef-rof.de

 

 


 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

die Corona-Pandemie entwickelt sich weiter dynamisch. Eine zweite Welle hat Deutschland und besonders auch unsere Gemeinde erfasst, weshalb wir uns berechtigte Sorgen darübermachen, wie wir die Pandemie im Alheimer Land eindämmen können. Seit Montag gilt eine neue Allgemeinverfügung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg (www.hef-rof.de) mit zusätzlichen verschärfenden Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von SARS-CoV 2.

 

Unser gemeinsames Ziel muss sein, einen erneuten „Lockdown“ zu verhindern. Die einschneidenden Maßnahmen im Frühjahr und im Sommer waren zwar erfolgreich, haben aber zu großen sozialen und wirtschaftlichen Belastungen geführt. Nun folgt ein erneuter Anstieg der Infektionszahlen, wie wir sie bisher in Deutschland nicht hatten. Auch an Alheim geht der Virus nicht spurlos vorbei und es befindet sich derzeit eine Großzahl von Bürgern in Quarantäne und auch die Zahl der Infizierten ist ansteigend. Dies ist aber kein Grund in Panik zu verfallen. Wir sollten weiterhin Besonnen und mit Respekt miteinander umgehen.

 

Doch derlei empfindliche Einschränkungen sollten uns nicht dazu verleiten, zu verzweifeln – vielmehr muss der Akzent auf dem „Wir-Gefühl“ liegen, das uns durch den Herbst und Winter trägt. Sofern wir konsequent leben, nehmen wir der Pandemie vieles von ihrem Schrecken. Zudem steuern wir auf diese Weise unseren Teil zur Verhinderung eines zweiten Lockdowns bei, den keiner will, weil er Existenzen zu vernichten droht sowie unsere Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft erschüttert. Ich danke Ihnen dafür, dass Sie mit Ihrem persönlichen Einsatz alles in die Waagschale werfen, um dieses Szenario zu verhindern.

 

Mit vereinten Kräften gegen das Corona-Virus!

 

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

 

Herzlichst

Ihr Bürgermeister

 

Georg Lüdtke

 

Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Corona-Pandemie unter:

 

Alle erlassenen Verordnungen der Hessischen Landesregierung sind in der jeweils aktuellen Fassung sowie in Lesefassungen in der Internetpräsenz unter www.hessen.de abrufbar.

 

Was ist wieder erlaubt, was nicht?

 


 

Um die Versorgung unserer Kunden mit Arzneimitteln sicherzustellen,

weitet die Alheimer Apotheke ihren Lieferservice aus.

 

Bei Bestellungen, die von Montag bis Freitag bis 12:30 Uhr eingehen, erfolgt die Lieferung zu Ihnen nach Hause oder an Ihren Arbeitsplatz in der Regel noch am selben Tag. Samstags muss die Bestellung bis 9:30 Uhr erfolgt sein. Die Zustellung von Bestellungen, die verschreibungspflichtige Medikamente enthalten, erfolgt grundsätzlich kostenfrei. Eine kostenfreie Zustellung ermöglichen wir Ihnen weiterhin bei Bestellungen über freiverkäufliche Arzneimittel ab 10 Euro. Bei Bestellungen von unter 10 € erheben wir eine Versandkostenpauschale von 3 €.

 

Nutzen Sie unsere zahlreichen Bestellmöglichkeiten:

Per Telefon:                05664 / 930 146
Per Fax:                      05664 / 930 148
Per WhatsApp:           0173 / 4300748
Per App:                     QR-Code scannen und die App

„deine Apotheke“ auf ihr Smartphone laden

QR-Code

 

Rezeptservice

Wir holen die von Ihnen bestellten Rezepte, in Ihrem Auftrag, gerne bei den örtlichen Arztpraxen ab und liefern die von Ihnen benötigten Arzneimittel an Sie aus.

 

Rechnungsservice

Um das Infektionsrisiko für unsere Fahrer zu minimieren, werden wir unseren Kunden die Bezahlung auf Rechnung anbieten. Nutzen Sie dafür das beigefügte Formular für das SEPA-Lastschriftverfahren. Wir ziehen dann, für Sie bequem, den offenen Rechnungsbetrag ein.

 


Stand: Mai 2020

Bürgerbus-Service eingeschränkt

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise stellt die Gemeinde Alheim den Bürgerbusfahrbetrieb dienstags und donnerstags in der Zeit von 9:00 – 14:30 Uhr dahingehend ein, dass Fahrgäste bis auf weiteres nicht befördert werden. Beförderungswünsche sind telefonisch bei Silke Degenhardt, 06623-920036, zu erfragen.

Fahrdienst für Lebensmittel

Gerne möchten wir aber Bürger/innen, die keine Angehörigen haben und nicht in der Lage sind, ihren Lebensmitteleinkauf zu verrichten, die Möglichkeit eines Transportdienstes anbieten.

In Absprache mit den EDEKA-Markt Peter, 06623-1442, in Baumbach, liefert der Bürgerbus kostenlos Ihre Einkäufe nach Hause. Bitte bestellen Sie telefonisch Ihre Wünsche und auf Mitteilung des EDEKA-Marktes Peter liefern die Bürgerbus-Fahrer an den Fahrttagen Ihre Bestellung nach Hause.


 

Tierisch bunt im Alheimer Rathaus

Alheimer Foto-Kalender 2021 im Rathaus erhältlich

Wir unterstützen die Initiative "Bürger-Herz"

Alheim-Taschen wieder im Rathaus erhältlich

 

 

Alheim ist "Deutschlands nachhaltigste Gemeinde 2016"

 

Schön, dass Sie auf dem Weg durch das "World Wide Web" die Internetseite der Gemeinde Alheim angeklickt haben.

 

Wir definieren uns über unsere Arbeit, die gleichzeitig die fünf tragenden Säulen der Gemeinde darstellen:

 

Soziale Energiewende – Wirtschaftliche Stärkung – Nachhaltige Bildung von Jung bis Alt – GenerationenNetzwerk – Schaffung einer Energie-, Gesundheits- und Bildungsregion/ZuBRA

 

Zielorientiert und weltoffen hat sich Alheim in den letzten Jahren mit der Erarbeitung und Umsetzung dieser fünf tragenden und strukturellen Themenfelder beschäftigt und sich zudem mit den Problemlagen im ländlichen Raum auseinandergesetzt.

 

Wir gehören nicht zum Kreis der hessischen Schutzschirmkommunen, leiden aber in der Folge unter den pauschalen restriktiven Auswirkungen der Vorgaben des Gesetzgebers, die das Leben der Menschen im ländlichen Raum spürbar teurer machen!

 

Da bekanntlich „schlimmer als leere Gemeindekassen, leere Köpfe“ sind, können wir uns äußerst glücklich schätzen, dass wir dennoch und wegen unserer langjährigen von hohem bürgerlichen Engagement getragenen Netz-Werk-Arbeit mit über dreißig hochkarätigen Auszeichnungen gewürdigt wurden. Diese überaus positive Resonanz bestätigt uns wiederum in unserer täglichen kommunalen Arbeit und macht uns sicherlich für so manche Kooperation als Netzwerkpartner interessant.

 

Die Freude in Alheim war groß, als im Oktober 2012 die Gemeinde mit dem Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) ausgezeichnet und zudem beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 gleich in zwei Kategorien in die TOP 3 nominiert wurde. Die Jury würdigte das große Engagement der kleinen Gemeinde mit ihren innovativen Maßnahmen und regionaler Vernetzung durch eine Nominierung der Gemeinde Alheim in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Kleinstädte und Gemeinden 2012". Zudem lobte die Jury den großartigen Einsatz Alheims für Klima und Energie und zeichnete die Gemeinde in der Kategorie "Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2012 - Klima & Ressourcen" mit dem ersten Platz aus (www.deutscher-nachhaltigkeitspreis.de)

 

Alheim ist neben den vier Städten Neumarkt, Hamburg, Heidelberg und Bonn die erste Gemeinde in Deutschland, die bereits zum vierten Mal als Gemeinde der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet wurde. Im Rahmen des Projektes QuaSi BNE (Qualitätssicherung in Bildung für nachhaltige Entwicklung) wurde die Gemeinde Alheim als Modellkommune der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ernannt. Mitte 2016 konnte das Alheimer Land eine weitere hochkarätige Auszeichnung einfahren: von der Deutschen UNESCO Kommission wurde Alheim als „Kommune mit Auszeichnung 2016 - im Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung“ würdevoll ausgezeichnet!

 

Gemeinde Alheim

Die nordhessische Gemeinde Alheim ist „voller Energie“. Damit haben die Hessen ihr Leitbild überschrieben und mit dieser Einstellung gehen sie auch alle anderen Bereiche nachhaltigen Handelns an. Die kleine Gemeinde nahe Kassel ist eine mehrfach ausgezeichnete Modellkommune – in Sachen Erneuerbare Energien, Bildung und Flüchtlingshilfe. Möglich macht das auch die überwältigende Mitmachkultur unter den Alheimern. Als Teil der ZuBRA-Region ist die Gemeinde stark vernetzt mit den umliegenden Städten und Gemeinden – und nimmt selbst unter den Städten in Sachen Nachhaltigkeit eine Vorreiter-Rolle ein.

 

1. Platz Integrationskampagne Brandschutz des Landes am 22.04.2017 erhalten - Freiwillige Feuerwehr Alheim-Niederellenbach und Alheim-Heinebach auszeichnet

 

Die Integrationskampagne Brandschutz soll dazu beitragen, dass Migrantinnen und Migranten sowie die Feuerwehren einfacher zusammenfinden. „Integration praktisch erleben“ ist das Motto der Freiwilligen Feuerwehr Alheim-Niederellenbach. Auf Basis dieses Leitspruchs gewannen die Brandschützer fünf Flüchtlinge für den aktiven Dienst der beiden Alheimer Ortsteilwehren. Daneben engagieren sich einige Mitglieder der Ortsteilwehren auch unabhängig von ihrem Feuerwehrdienst ehrenamtlich für Flüchtlinge und sorgen so für eine gelungene Vernetzung von allgemeiner Flüchtlingshilfe ihrer Arbeit in der ortsansässigen Feuerwehr.

 

Preisträger im Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten"

 

Im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wurde die Gemeinde Alheim am 02.07.2018 durch Herrn Staatssekretär Dr. Markus Kerber als Gewinner des Bundeswettbewerbs "Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten" ausgezeichnet. Alheim hat bereits sehr frühzeitig auf die Zuwanderung von Geflüchteten reagiert und eine „Flüchtlingshilfe“ ins Leben gerufen, um die Aufnahme und Eingliederung von insgesamt 42 Flüchtlingen vorzubereiten und die Bevölkerung zu sensibilisieren.

 

Zusätzlich zu Ihrem virtuellen Rundgang durch die Gemeinde Alheim - voller Energie finden sie weitere Informationn in der Powerpointpräsentation Alheimer Land. Sollten Sie dennoch wichtige Informationen vermissen, so nehmen Sie bitte Kontakt via Mail oder Telefon mit uns auf!

 

Vielen Dank für Ihren Besuch und weiterhin viel Freude auf unseren Seiten!

 

Präsentation Alheim - voller Energie

Präsentation "Alheim - voller Energie"

 

 

Notfallnummer der Straßenmeisterei Hef-Rof außerhalb der Dienstzeit

0162 - 2675064

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

 

Auf einen Blick

03.11.2020: „Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis voraussichtlich zum 30. November 2020 untersagt. Auch danach kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Tierisch bunt im Alheimer Rathaus

27.10.2020: Mit zwei vollgeladenen Autos fuhren Petra Beck und Angelika Weißenborn, beide geborene Bierwirth, am Montag, 27.10.2020 vor dem Rathaus vor – es galt die für Mittwoch geplante ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Zweiter Alheimer Foto-Jahreskalender 2021 ist da

22.10.2020: Nachdem die Gemeinde Alheim zum Fotowettbewerb „Wie herrlich ist Alheim“ aufgerufen hatte, waren wir begeistert von den tollen Einsendungen. Der Jury ist es schwergefallen, die 13 ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Weiteres Insektenhotel in der Lindenschule aufgestellt

02.10.2020: Am Montag, 28.09.2020 erhielt die Lindenschule Alheim ein weiteres Insektenhotel, das vom Preisgeld des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2016 - Sponsor Allianz Umweltstiftung - angeschaftt ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Wir unterstützen die Initiative „Bürger-Herz“

23.09.2020:         Mit einer Spontan-Aktion wollten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Alheim sowie die anwesenden Mitglieder des Gemeindevorstandes und Ortsvorsteherinnen ... [mehr]

 


16.07.2021: