Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE-Auszeichnung 2019

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Herzlich willkommen im Alheimer Land

Reduzierte Umsatzsteuersätze in der Zeit vom 01.07.2020 bis 31.12.2020

 

Information zur Befüllung von privaten Schwimmbecken, Pools, ...

 

Fotowettbewerb 2020

 

Stand: 10.06.2020

ÜBERBLICK: Änderungen der 13. Corona-Änderungs-Verordnung

 

Grundschulen (und Grundstufen der Förderschulen)

Regelbetrieb ab dem 22. Juni 2020

Vorgaben zu Mindestabstand und Gruppengröße gelten nicht

Keine Freistellung mehr für Lehrkräfte über 60

Aber: keine Schulbesuchspflicht, Eltern entscheiden

Notbetreuung fällt weg (für die Grundschulen mit dem Regelbetrieb, für die Klassen 5+6 Wegfall mit Beginn Sommerferien)

 

Kitas

Regelbetrieb ab dem 6. Juli 2020

Betretungsverbot bei Krankheitssymptomen

Betreuung durch fachfremde Personen möglich

Fachkraftschlüssel kann gelockert werden

 

Schwimmbäder und Saunen

Öffnung ab 15. Juni 2020 möglich

Hygienekonzepte, Zugangsbeschränkung (5 qm/Person in und außerhalb von Becken und Sauna)

 

Trainings- und Wettkampfbetrieb (außerhalb des Spitzen- und Profisports)

ab 11. Juni 2020 in neuem Umfang möglich

mit bis zu 10 Personen/2 Hausständen oder mit Mindestabstand

Schulsport wieder möglich

 

Kontaktbeschränkungen

gelten ab 11. Juni 2020

Zusammentreffen im öffentlichen Raum in Gruppen von höchstens 10 Personen oder nach wie vor 2 Hausständen

In Geschäften, Gottesdiensten, Kultureinrichtungen, Veranstaltungsräumen und Gaststätten muss, dass der gebotene Mindestabstand eingehalten werden kann.

Empfehlung zum Abstandhalten für private Zusammenkünfte

 

Sonstiges

Quarantäne-VO verlängert bis 5. Juli 2020

 

Gottesdienste, Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften:

Eintragung in Listen zur Kontaktnachverfolgung im Falle einer Infektion

 

Tragepflicht·einer Mund-Nasen-Bedeckung auch in Flugzeugen, auf Flughäfen, Bahnhöfen u.a. (weiterhin im ÖPNV)

 

Verlängerung der 2. Verordnung und der CoKoBeV bis zum 16. August 2020.

 

 

 

 

Stand: 05.06.2020   

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus (COVID-19)

 

 

Für den Publikumsverkehr wieder geöffnet ab dem 08.06.2020


Gemeindeverwaltung Alheim bittet um Terminabsprache

 

Alheim, 5. Juni 2020 – Ab Montag, 8. Juni 2020  ist das Rathaus in Alheim-Baumbach wieder für den Publikumsverkehr zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Die Bürgerinnen und Bürger werden jedoch dringend gebeten, vorab einen Termin zu vereinbaren. Ohne Termin muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Bürgerfreundlichkeit und Service stehen bei uns im Vordergrund. Mit Rücksicht auf den Gesundheitsschutz aller Beteiligten bitten wir jedoch dringend um Vorabsprachen und Terminvereinbarung.

Vieles lässt sich im Vorfeld bereits auf telefonisch oder auf digitalem Wege klären, sodass in einigen Fällen der Gang zum Rathaus erspart werden kann.

Im Rathaus werden alle Besucher gebeten, sich an die aktuellen Schutz- und Verhaltensregeln zu halten und insbesondere einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Darüber hinaus wird gebeten, grundsätzlich einzeln zu erscheinen, um größere Personenansammlungen zu vermeiden.

Alle Besucher melden sich bitte zunächst im Bürgerservice-Büro des Rathauses/Zimmer 101 um sich dort in die Besucherliste einzutragen. Der Datenschutz der hinterlegten Daten wird gewährleistet.

Entsprechende Schilder weisen Besuchern den Weg. Weitere Plakate vor Ort informieren über die jeweiligen Hygienemaßnahmen. Das Bürgerservice-Büro im HDG Heinebach bleibt weiterhin geschlossen.

 

Bürgermeister

Georg Lüdtke

 

Telefon: 06623-92000

E-Mail:

 

 

 

 


Stand: 29.05.2020

Eingeschränkter Regelbetrieb in den Kita ab dem 2. Juni

 

Bei den Kitas wird ab dem 2. Juni wieder überall eine eingeschränkte Regelbetreuung möglich sein. Die vom Corona-Kabinett entsprechend verabschiedete Verordnung beruht auf einem gemeinsamen Konzept der Hessischen Landesregierung mit den Spitzen des Hessischen Landkreistags, des Hessischen Städtetags und des Hessischen Städte- und Gemeindebundes. Der Regelbetrieb soll demnach nur eingeschränkt unter den Maßgaben des Infektionsschutzgesetzes aufgenommen werden.

 

Hier die wichtigsten Informationen für die Eltern der Kitas Alheim

Elternbrief eingeschränkter Regelbetrieb

Maßnahmenkatalog Kita Baumbach

Maßnahmenkatalog Kita Heinebach

Hygieneempfehlungen Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

 


 

Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Corona-Pandemie unter:

 

 

 

Alle erlassenen Verordnungen der Hessischen Landesregierung sind in der jeweils aktuellen Fassung sowie in Lesefassungen in der Internetpräsenz unter www.hessen.de abrufbar.

 

Ergänzende Allgemeinverfügungen des Landkreis Hersfeld-Rotenburg finden Sie unter www.hef-rof.de

 

Zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen finden Unternehmen und Gewerbetreibende Informationen zur Hilfe unter  

Regierungspräsidium Kassel

Wirtschaftsförderung Hersfeld-Rotenburg

 


 

Folgende Maßnahmen werden von Seiten der Gemeinde Alheim bis auf Weiteres (zunächst bis Ende Mai 2020) angeordnet:

 

  • Alle Bürgerhäuser, Dorfgemeinschaftshäuser, Jugend- und Freizeitheim und Haus der Generationen werden mit sofortiger Wirkung gesperrt.

 

  • Die Versammlungsräume der Feuerwehrgerätehäuser dürfen mit sofortiger Wirkung nur noch bei dringend erforderlichen, dienstlichen Feuerwehrangelegenheiten (Einsätze) genutzt werden.

 

  • Das Bürgerbüro Heinebach wird mit sofortiger Wirkung geschlossen.

 

  • Das FamilienZentrum Alheim stellt den Dienst ein und wird gesperrt.

 

  • Alle Jugendräume werden gesperrt.

 

Pressemitteilung aus der HNA vom 15.05.2020

 


 

Um die Versorgung unserer Kunden mit Arzneimitteln sicherzustellen,

weitet die Alheimer Apotheke ihren Lieferservice aus.

 

Bei Bestellungen, die von Montag bis Freitag bis 12:30 Uhr eingehen, erfolgt die Lieferung zu Ihnen nach Hause oder an Ihren Arbeitsplatz in der Regel noch am selben Tag. Samstags muss die Bestellung bis 9:30 Uhr erfolgt sein.

 

Die Zustellung von Bestellungen, die verschreibungspflichtige Medikamente enthalten, erfolgt grundsätzlich kostenfrei.

 

Eine kostenfreie Zustellung ermöglichen wir Ihnen weiterhin bei Bestellungen über freiverkäufliche Arzneimittel ab 10 Euro. Bei Bestellungen von unter 10 € erheben wir eine Versandkostenpauschale von 3 €.

 

Nutzen Sie unsere zahlreichen Bestellmöglichkeiten:

Per Telefon:                05664 / 930 146
Per Fax:                      05664 / 930 148
Per WhatsApp:           0173 / 4300748
Per App:                     QR-Code scannen und die App

„deine Apotheke“ auf ihr Smartphone laden

QR-Code

 

Rezeptservice

Wir holen die von Ihnen bestellten Rezepte, in Ihrem Auftrag, gerne bei den örtlichen Arztpraxen ab und liefern die von Ihnen benötigten Arzneimittel an Sie aus.

 

Rechnungsservice

Um das Infektionsrisiko für unsere Fahrer zu minimieren, werden wir unseren Kunden die Bezahlung auf Rechnung anbieten. Nutzen Sie dafür das beigefügte Formular für das SEPA-Lastschriftverfahren. Wir ziehen dann, für Sie bequem, den offenen Rechnungsbetrag ein.

 

Profitieren Sie von dem Rezept- und Lieferservice in den

Gemeinden Alheim, Morschen, Ludwigsau und Rotenburg a. d. Fulda

 


Stand: Mai 2020

Bürgerbus-Service eingeschränkt

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise stellt die Gemeinde Alheim den Bürgerbusfahrbetrieb dienstags und donnerstags in der Zeit von 9:00 – 14:30 Uhr dahingehend ein, dass Fahrgäste bis auf weiteres nicht befördert werden.

Fahrdienst für Lebensmittel

Gerne möchten wir aber Bürger/innen, die keine Angehörigen haben und nicht in der Lage sind, ihren Lebensmitteleinkauf zu verrichten, die Möglichkeit eines Transportdienstes anbieten.

In Absprache mit den EDEKA-Markt Peter, 06623-1442, in Baumbach, liefert der Bürgerbus kostenlos Ihre Einkäufe nach Hause. Bitte bestellen Sie telefonisch Ihre Wünsche und auf Mitteilung des EDEKA-Marktes Peter liefern die Bürgerbus-Fahrer an den Fahrttagen Ihre Bestellung nach Hause.

 


++ Wichtige Information für unsere Eltern der Kindertagesstätten Alheim ++ (Stand: 31.03.2020)

 

Aussetzung der Kostenbeiträge für die Betreuung von Kindern ab dem 01. April 2020

 


Stand: 16.03.2020

! WICHTIGE  INFORMATION  FÜR UNSERE ELTERN !

 

Liebe Eltern der Kindertagesstätten Alheim,

 

wir möchten Sie darüber informieren, dass die Hessische Landesregierung in einer Sondersitzung am 13.03.2020, 18:00 Uhr, entschieden hat, dass

ab Montag, 16. März bis vorerst Sonntag, 19. April 2020
(Ende der hessischen Osterferien)

ALLE hessischen Kindertagesstätten, Kindertagespflegeeinrichtungen (Tagesmütter u. Kindertagespflegestellen) und Schulen geschlossen bleiben. Hierdurch soll die Verbreitung des Corona-Virus weitestgehend eingeschränkt werden.


Ausnahmen gibt es für Kinder, wenn eine Erziehungsberechtigte/ ein Erziehungsberechtigter des Kindes oder der/ die allein Erziehungsberechtigte zu bestimmten Personengruppen gehören. Eine Auslistung finden Sie auf der Internet-Seite unter:

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen

 

Sollten Sie zu diesen Berufsgruppen gehören, möchten wir Sie bitten, uns dies mit der angefügten Bestätigung des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration über die Zugehörigkeit zu einer Personengruppe gemäß der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020, zuletzt geändert durch die Verordnung vom 20. März 2020, zu bescheinigen. In Zweifelsfällen über die Zugehörigkeit zu den Personengruppen entscheidet die zuständige Ordnungsbehörde.

 

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

 

Wir werden je eine NOTGRUPPE in der Kindertagesstätte Heinebach und Baumbach zur Verfügung stellen.

 

Dieses ausschließliche Angebot wird entsprechend den Vorgaben der Hessischen Landesregierung NUR für die Angehörigen dieser Berufsgruppen vorgehalten, damit diese nicht von der weiteren Ausübung ihres aktuell wichtigen Berufs abgehalten werden.

 

Wir weisen nochmals eindringlich darauf hin, Ihr Kind zum Eigenschutz nur in absoluten Ausnahme- und Notsituationen zur Betreuung anzumelden. Im genehmigten Ausnahmefall ist das Betreten der Kindertagestätten für Erwachsene beim Einbringen des Kindes streng verboten. Wir bitten hierfür um Verständnis.

 

Elternbrief an die Eltern der Kindertagesstätten Alheim

 

Bestätigung über die Zugehörigkeit einer Berufsgruppe

 

Die Notbetreuung steht allen Kita- und Krippenkinder ausschließlich in der Zeit von 8.30 - 13.00 Uhr zur Verfügung und ist mit dem Nachweis Ihres Arbeitsgebers per E-Mail an zu beantragen.

 

 


Stand: März 2020

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

hiermit möchte ich Sie zum Corona-Virus informieren. Der Corona-Virus breitet sich weiter aus, so auch in Hessen. Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg wurden sechs Personen positiv auf das Corona-Virus Sars-CoV-2 getestet - auch ein Mitarbeiter im Rathaus Bad Hersfeld betroffen.

 

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat eine Allgemeinverfügung herausgegeben, die alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen betrifft. Weitere Informationen entnehmen Sie der Allgemeinverfügung.

Allgemeinverfügung - Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen untersagt

 

Der Landkreis, die Städte und Gemeinden – so auch die Gemeinde Alheim - sind gut aufgestellt, um dieser Krankheit aktuell zu begegnen. Wir alle können einen Beitrag leisten, allerdings ist der weitere Verlauf nicht vorhersehbar. Besonnenes Handeln und nicht panische Reaktionen sollten daher unser aller Handeln leiten. Daher wird es als dringend notwendig erachtet, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Sie so aktuell wie möglich zu informieren.

 

Bei Verdacht die 116 117 wählen

Wer jetzt aus internationalen Risikogebieten wie Italien, Iran, China oder aus besonders betroffen Regionen in Deutschland wie dem Landkreis Heinsberg nach Hause kommt, sollte beim ersten Auftreten von Symptomen den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der 116117 anrufen. Darauf weist auch Landrat Dr. Michael Koch hin: „Wer Symptome wie Fieber, Husten oder Atemnot verspürt oder einen dringenden Verdacht hat, sich infiziert zu haben, soll sich telefonisch an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden.“ Keineswegs sollen unaufgefordert Arztpraxen oder Kliniken aufgesucht werden.

 

Servicetelefon wurde eingerichtet

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat ab 13.03.2020 ein Bürgertelefon zum Thema Corona ein. Unter der Rufnummer 06621 - 87 87 87 können sich Bürgerinnen und Bürger informieren. Weiterhin gibt die Hotline des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration täglich von 8 bis 20 Uhr unter der 0800 - 555 4 666 Auskunft.

 

Landrat appelliert an Bevölkerung

Angesichts der aktuellen Situation bittet Landrat Koch die Bevölkerung, die Teilnahme an nicht zwingend notwendigen Versammlungen, private Aktivitäten und etwaige Reisen, zum Beispiel von Schüler- und Jugendgruppen oder Vereinsfahrten, neu zu bewerten: „Jeder Einzelne sollte sich den Risiken bewusst sein und seine Planungen genau überdenken.“ Auch das Gesundheitsamt empfiehlt, größere Veranstaltungen im Privaten oder von Vereinen abzuwägen.

 

Die Gemeinde Alheim bittet alle Bürgerinnen und Bürger möglichst auf direkten Kontakt in das Rathaus zu verzichten und Ihre Anliegen telefonisch – 06623 – 92000 – oder auf elektronischen Weg – – zu klären. Unsere Dienstleistungen stehen Ihnen natürlich weiterhin im vollen Umfang zur Verfügung und wir werden auch im akuten Pandemiefall den Dienstbetrieb weitestgehend aufrechterhalten.

 

Ganz besonders möchten wir Sie auf die Verhaltensregeln in Kindergärten und Kindertagespflege, Schulen und weiteren Gemeinschaftseinrichtungen hinweisen. Wir alle sind darauf angewiesen, dass diese befolgt werden, um die weitere Verbreitung einzudämmen. Zudem bitten wir darum, entbehrliche Veranstaltungen nicht umzusetzen.

 

In der Gemeinde Alheim wurde ein Krisenstab zum Corona-Virus einberufen. Mitarbeiter der Verwaltung, des Bauhofes sowie der Kindergartenverwaltung und der Wasserversorgung nehmen daran teil. Ergebnis der Treffen soll sein, dass die Infrastruktur in der Gemeinde Alheim auch bei Fortschreiten des Virus aufrechterhalten wird. Weitere Maßnahmen werden situationsabhängig und nach Auswertung der aktuellen Lage ergriffen und umgesetzt.

 

Wie kann ich mich schützen?

Als Schutzmaßnahme – auch vor der Grippe – sind Bürgerinnen und Bürger dazu angehalten, weiterhin einfache Hygieneregeln zu beachten: In die Armbeuge husten oder niesen, Einmaltaschentücher verwenden und diese nach jedem Gebrauch entsorgen, Händeschütteln vermeiden, gründliches und regelmäßiges Händewaschen, nicht mit den Händen die Nasen-, Mund- und Augenschleimhaut berühren (zum Beispiel nach Festhalten an Griffen in Bussen oder Benutzen von Türgriffen, die von vielen angefasst werden), grundsätzlich eigene Gläser und Besteck benutzen, wie immer in der Erkältungszeit, wenn möglich, Menschenansammlungen meiden und Smartphone, Handy, Tablet etc. regelmäßig desinfizieren.

 

Informationen

Ein dringender Corona-Verdacht besteht, wenn man in den vergangenen 14 Tagen aus Risikogebieten eingereist ist oder sich in einem Gebiet in Deutschland mit Corona-Fällen aufgehalten hat oder Kontakt mit einem bestätigten Corona-Fall hatte und Fieber hat beziehungsweise ein grippeähnliches Krankheitsgefühl verspürt.

 

Im Internet informieren das Robert-Koch-Institut unter www.rki.de und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration unter www.soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz.

 

Corona-Virus - wie verhalte ich mich richtig?

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

 

 

Alheim ist "Deutschlands nachhaltigste Gemeinde 2016"

 

Schön, dass Sie auf dem Weg durch das "World Wide Web" die Internetseite der Gemeinde Alheim angeklickt haben.

 

Wir definieren uns über unsere Arbeit, die gleichzeitig die fünf tragenden Säulen der Gemeinde darstellen:

 

Soziale Energiewende – Wirtschaftliche Stärkung – Nachhaltige Bildung von Jung bis Alt – GenerationenNetzwerk – Schaffung einer Energie-, Gesundheits- und Bildungsregion/ZuBRA

 

Zielorientiert und weltoffen hat sich Alheim in den letzten Jahren mit der Erarbeitung und Umsetzung dieser fünf tragenden und strukturellen Themenfelder beschäftigt und sich zudem mit den Problemlagen im ländlichen Raum auseinandergesetzt.

 

Wir gehören nicht zum Kreis der hessischen Schutzschirmkommunen, leiden aber in der Folge unter den pauschalen restriktiven Auswirkungen der Vorgaben des Gesetzgebers, die das Leben der Menschen im ländlichen Raum spürbar teurer machen!

 

Da bekanntlich „schlimmer als leere Gemeindekassen, leere Köpfe“ sind, können wir uns äußerst glücklich schätzen, dass wir dennoch und wegen unserer langjährigen von hohem bürgerlichen Engagement getragenen Netz-Werk-Arbeit mit über dreißig hochkarätigen Auszeichnungen gewürdigt wurden. Diese überaus positive Resonanz bestätigt uns wiederum in unserer täglichen kommunalen Arbeit und macht uns sicherlich für so manche Kooperation als Netzwerkpartner interessant.

 

Die Freude in Alheim war groß, als im Oktober 2012 die Gemeinde mit dem Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) ausgezeichnet und zudem beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 gleich in zwei Kategorien in die TOP 3 nominiert wurde. Die Jury würdigte das große Engagement der kleinen Gemeinde mit ihren innovativen Maßnahmen und regionaler Vernetzung durch eine Nominierung der Gemeinde Alheim in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Kleinstädte und Gemeinden 2012". Zudem lobte die Jury den großartigen Einsatz Alheims für Klima und Energie und zeichnete die Gemeinde in der Kategorie "Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2012 - Klima & Ressourcen" mit dem ersten Platz aus (www.deutscher-nachhaltigkeitspreis.de)

 

Alheim ist neben den vier Städten Neumarkt, Hamburg, Heidelberg und Bonn die erste Gemeinde in Deutschland, die bereits zum vierten Mal als Gemeinde der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet wurde. Im Rahmen des Projektes QuaSi BNE (Qualitätssicherung in Bildung für nachhaltige Entwicklung) wurde die Gemeinde Alheim als Modellkommune der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ernannt. Mitte 2016 konnte das Alheimer Land eine weitere hochkarätige Auszeichnung einfahren: von der Deutschen UNESCO Kommission wurde Alheim als „Kommune mit Auszeichnung 2016 - im Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung“ würdevoll ausgezeichnet!

 

Gemeinde Alheim

Die nordhessische Gemeinde Alheim ist „voller Energie“. Damit haben die Hessen ihr Leitbild überschrieben und mit dieser Einstellung gehen sie auch alle anderen Bereiche nachhaltigen Handelns an. Die kleine Gemeinde nahe Kassel ist eine mehrfach ausgezeichnete Modellkommune – in Sachen Erneuerbare Energien, Bildung und Flüchtlingshilfe. Möglich macht das auch die überwältigende Mitmachkultur unter den Alheimern. Als Teil der ZuBRA-Region ist die Gemeinde stark vernetzt mit den umliegenden Städten und Gemeinden – und nimmt selbst unter den Städten in Sachen Nachhaltigkeit eine Vorreiter-Rolle ein.

 

1. Platz Integrationskampagne Brandschutz des Landes am 22.04.2017 erhalten - Freiwillige Feuerwehr Alheim-Niederellenbach und Alheim-Heinebach auszeichnet

 

Die Integrationskampagne Brandschutz soll dazu beitragen, dass Migrantinnen und Migranten sowie die Feuerwehren einfacher zusammenfinden. „Integration praktisch erleben“ ist das Motto der Freiwilligen Feuerwehr Alheim-Niederellenbach. Auf Basis dieses Leitspruchs gewannen die Brandschützer fünf Flüchtlinge für den aktiven Dienst der beiden Alheimer Ortsteilwehren. Daneben engagieren sich einige Mitglieder der Ortsteilwehren auch unabhängig von ihrem Feuerwehrdienst ehrenamtlich für Flüchtlinge und sorgen so für eine gelungene Vernetzung von allgemeiner Flüchtlingshilfe ihrer Arbeit in der ortsansässigen Feuerwehr.

 

Preisträger im Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten"

 

Im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wurde die Gemeinde Alheim am 02.07.2018 durch Herrn Staatssekretär Dr. Markus Kerber als Gewinner des Bundeswettbewerbs "Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten" ausgezeichnet. Alheim hat bereits sehr frühzeitig auf die Zuwanderung von Geflüchteten reagiert und eine „Flüchtlingshilfe“ ins Leben gerufen, um die Aufnahme und Eingliederung von insgesamt 42 Flüchtlingen vorzubereiten und die Bevölkerung zu sensibilisieren.

 

Zusätzlich zu Ihrem virtuellen Rundgang durch die Gemeinde Alheim - voller Energie finden sie weitere Informationn in der Powerpointpräsentation Alheimer Land. Sollten Sie dennoch wichtige Informationen vermissen, so nehmen Sie bitte Kontakt via Mail oder Telefon mit uns auf!

 

Vielen Dank für Ihren Besuch und weiterhin viel Freude auf unseren Seiten!

 

Präsentation Alheim - voller Energie

Präsentation "Alheim - voller Energie"

 

 

Nachrichten

 

Corona-Virus - wie verhalte ich mich richtig?

Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen untersagt

 

Mehr Rechtssicherheit im Umgang mit dem Wolf

Spende für die Yuppie-Wiese

Gemeinde unterstützt das internationale Projekt "Schule für Hadha"

Baumpflegearbeiten unter Vollsperrung

 

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 33 c "Kuttendelle" für die Gemeinde Alheim

17. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Alheim

 

Volles Haus beim Alheimer ReparaturCafé

Zwei ehemalige Hergershäuserinnen präsentieren "tierische Kunst" im Rathaus - 18.03.2020 - abgesagt -

Rattenbekämpfungsmaßnahmen vom 11.-18.02.2020
Familienfreundliche Bauplätze mit Zukunft

Verkaufen 6.000 qm Gewerbegebietsfläche im Energiepark "Haischwiese"

Eichenbalken zu verkaufen

 

Notfallnummer der Straßenmeisterei Hef-Rof außerhalb der Dienstzeit

0162 - 2675064

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

 

Auf einen Blick

03.07.2020: Für diejenigen Leistungen der Gemeinde Alheim, für die ein Entgelt einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer zu zahlen ist, ändern sich für die Zeit vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 die ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Fotowettbewerb „Wie herrlich ist Alheim!“

19.06.2020: Wir leben in einer wunderschönen Gegend und das Alheimer Land hat vieles zu bieten: Berge, Wälder, Wiesen, Bäche, Flusslauf, …   Ob beim Wandern durch Wald und Wiese, beim Radeln durchs ... [mehr]

 

08.06.2020: Was ist Piloxing SSP: Piloxing SSP ("sleek, sexy, powerful") ist ein Intervallprogramm und setzt sich aus verschiedenen Blöcken - immer Boxen, Pilates und Tanz -  zusammen, die in ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Alheimer Storchenland 2020

26.05.2020: Wer Alheim besucht, kommt den Weißstörchen sehr nah. Sie brüten auf den von der Gemeinde errichteten Storchennestern und finden ihre Nahrung in der Umgebung. Inmitten von Wiesen und Feldern, Auen ... [mehr]

 

20.05.2020: Der Bahnübergang in Baumbach - L 3253 bis B 83 - bleibt in der Zeit vom 29.05. - 03.06.2020 wegen Gleissanierungen geschlossen. [mehr]