Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Fulda-Radweg R1

Vorschaubild

Erleben und genießen auf dem Fulda-Radweg R 1

Der vom ADFC mit 4 Sternen zertifizierte Fulda-Radweg R1 führt Sie durch das nord- und osthessische Bergland vorbei an vielgestaltigen Mittelgebirgs- und Waldlandschaften.


An der Wasserkuppe in der Rhön entspringt die Fulda. Von hier folgt man dem Lauf des Flusses bis nach Hann. Münden, wo sich die Fulda mit der Werra vereint und zur Weser wird.Fulda-Radweg, das neue Logo,

Geprägt ist die 195 km lange Tour durch eine abwechslungsreiche und ruhige Streckenführung. Der Fulda-Radweg R1 ist nahezu durchgängig asphaltiert. Teilweise geht es auch über verkehrsarme Landstraßen, nur ganz selten über Schotterwege. Ein weitgehend ebenes Streckenprofil zeichnet den Fulda-Radweg R1 aus und macht ihn somit auch für Rennradfahrer attraktiv.
Der Fulda-Radweg R1 kann in beliebigen Teilabschnitten erradelt werden.


Unterwegs in der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal

Ganz besondere Highlights erwarten Sie während Ihrer Radtour in der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal. Diese erstreckt sich entlang der Fulda von Ronshausen bis Guxhagen und bietet eine beeindruckende Fluss- und Waldlandschaft, besondere Einkehrmöglichkeiten sowie viele versteckte sehenswerte Highlights. Von Bad Hersfeld kommend empfehlen wir einen Zwischenstopp im Naherholungsgebiet der Breitenbacher Seen in Bebra einzulegen. Weiter geht es nach Rotenburg a. d. Fulda. Die historische Fachwerkstadt mit über 350 Fachwerkhäusern und dem alten Landgrafenschloss nebst Schlossgarten besticht durch ihren alten Charme und lohnt sich auf jeden Fall für einen Stopp. In Alheim erwartet Sie das Alheimer Schlachtschiff. Ein Biergarten im Piratenstil, der Sie zum Verweilen einlädt.

Auf Ihrem weiteren Weg passieren Sie in Morschen das mittelalterliche Kloster Haydau. Es ist das in seinem Bestand am besten erhaltene Zisterzienserinnenkloster Hessens. Heute befindet sich auf dem Gelände zudem ein Hotel der besonderen Klasse. Der gesamte Klosterkomplex bietet immer wieder einen einmaligen Rahmen für kulturelle und private Veranstaltungen sowie Seminare und Tagungen. Ein einmaliges Highlight in der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal erwartet Sie auch in Malsfeld. Hier gibt es die erste handbetriebene Fahrradseilbahn Deutschlands. Mit einer Handkurbel können Sie sich hier per Muskelkraft selbst über die Fulda kurbeln.

In der romantischen Fachwerkstadt Melsungen sollten Sie sich auf jeden Fall den historischen Marktplatz mit dem sehenswerten, mittelalterlichen Fachwerk-Rathaus und die traditionsreiche Bartenwetzerbrücke anschauen. Wenn Sie auf Ihrem weiteren Weg die Fachwerkkapelle Wagenfurth, die Fuldaschleife in Büchenwerra und die Gedenkstätte Kloster Breitenau in Guxhagen passiert haben, verlassen Sie die Erlebnisregion Mittleres Fuldatal wieder in Richtung Kassel.

Sie sollten allerdings noch einmal wiederkommen, denn die Erlebnisregion Mittleres Fuldatal bietet noch viel mehr als Sie bei Ihrer Durchreise entdecken konnten!


Weitere Informationen zum Fulda-Radweg R1 und zur Erlebnisregion Mittleres Fuldatal erhalten Sie hier auf der Homepage, auf der Homepage www.fuldaradweg-r1.de und beim

Tourismus-Service Erlebnisregion Mittleres Fuldatal e.V.
Postfach 1361
36198 Rotenburg a. d. Fulda
Tel. 06623 9136442
Fax 06623 9136311

 

mehr erfahren ›