Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Die Energietour - Auf dem Alheimer "Sonnen-Weg"

Vorschaubild

Wenn Sie in Alheim auf einer Ihrer Touren mitten auf einer Blumenwiese vor einem Solarbaum stehen, dann haben sie einen der drei Solarparks gefunden. Mit nachgeführten Solarflächen, die dem Sonnenstand folgen, wird hier Strom erzeuiggt. Aber nicht nur diese Möglichkeit alternativer Energieerzeugung finden Sie in Alheim. An die achtzig Betreiber von fest installierten Solaranlagen auf Hausdächern speisen Ihren Strom als Ökostrom in das allgemeine Stromnetz ein. Dabei reicht das Spektrum von 3,5 kWp bis hin zur 750 kWp-Anlage auf den Dächern der Firma Sonnenei. Mehl wird schon lage nicht mehr gemahlen in Alheim, aber die Wasserkraft wird heute zur Stromerzeugung genutzt. Aus Gras und Stroh erzeugen Alheimer Landwirte in der Biogasanlage in Alheim-Heinebach ebenfalls Strom und speisen ihn in das Netz ein. Die zusätzlich entstehende Abwärme reicht aus, um das benachbarte Gewerbegebiet mit Heizwärme zu versorgen. Bereits jetzt können wir 60 % des in Alheim verbrauchten Stroms aus eigener Erzeugung decken. Deshalb führt Alheim auch mit deutlichem Abstand die Solar-Bundesliga der SolarLokal-Kommunen an. Unser Ziel ist es, bis 2015 die 80 %-Marke zu erreichen. Auf der Alheimer Energietour erfahren Sie aber auch, dass der Meckerfritze kein Nörgler, sondern ein leckerer Käse vom Kirchhof ist, der Oberellenbacher Obstler von innen wärmt und das gesunde Sonnenei nicht leutet. Informationen zum Alheimer-Sonnen-Weg erhalten Sie im Energiekompetenzzentrum in 36211 Alheim-Heinebach, Auf der Welle 8, Tel: 0 56 64 - 9 39 11-0  

www.kirchner-solar-group.de

www.sonnenei.de

www.alheim.de