Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Ideen Initiative Zukunft

dm Markt


Kindertagesstätten gewinnen die lokale Abstimmung im dm-Drogerie-Markt in Bad Hersfeld


Die Deutsche UNESCO-Kommission und dm suchten mit der „Ideen Initiative Zukunft“ im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gute Ideen und Projekte zum Thema Nachhaltigkeit für die Welt von morgen.

 

Eine Jury aus Experten von der Deutschen UNESCO-Kommission und dm wählte aus allen Bewerbungen die besten heraus – so auch die Projekte der Kindertagesstätten Alheim, so dass wir für eine lokale Kunden-Abstimmung vom 13.01. – 26.01.2011 im dm-Markt Bad Hersfeld nominiert wurden. Für diese Auswahl erhielten wir 250,- Euro.

 

Die dm-Kunden hatten in dieser Zeit die Möglichkeit zwischen drei Projekten das Beste auszuwählen und dafür ihre Stimme abzugeben. Wir sind sehr erfreut darüber, die Lokal-Abstimmung in Bad Hersfeld gewonnen zu haben und möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns ihre Stimme geschenkt haben.

 

Im Frühjahr 2011 findet das große Finale statt: Die Jury wählt aus allen lokalen Gewinnern zehn aus, die unter www.ideen-initiative-zukunft.de zur Abstimmung vorgestellt werden. Hier kann jeder Besucher der Homepage online für seinen Favoriten stimmen. Die drei Projekte mit den meisten Stimmen sind die nationalen Gewinner. Sie erhalten den dm-Nachhaltigkeitspreis und sind zu einer Reise für jeweils fünf Personen nach Paris zum Sitz der UNESCO eingeladen.

 

Folgende Teilnahmekriterien waren zu beachten:

 

Die Projektidee ist umsetzbar – denn nur dann ist sie auch zukunftsfähig.Natürlich konnte auch ein bereits laufendes Projekt am Wettbewerb teilnehmen.

 

Die Idee oder das Projekt fördert nachhaltiges Handeln auf ökologischer, sozial-kultureller und/oder wirtschaftlicher Ebene.

 

Die Projektidee kann Vorbild für andere sein. Sie kann von anderen Menschen an verschiedenen Orten umgesetzt werden.

 

Wer eine Zukunftsidee einreicht ist bereit, sie öffentlich in einem dm-Markt in seiner Nähe vorzustellen. So kann sie auch anderen Menschen Impulse für nachhaltiges Denken und Handeln geben.

 

In der Gemeinde Alheim steht Nachhaltige Bildung im Vordergrund, so dass wir bereit sind einen Beitrag zur Gestaltung unserer Zukunft zu leisten.

 

Ein solches Projekt fand erstmals im Jahr 2009 statt. Die Deutsche UNESCO-Kommission rief zusammen mit dm-Märkten zum Wettbewerb „Sei ein Futurist!“ auf.

 

dm