Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Kompetenzzentrum

Kompetenzzentrum

 

Das Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien in der Mitte Deutschlands ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien. Mit über 15 Jahren Erfahrung in der Planung und Installation von Photovoltaikanlagen, Solarparks sowie Bürgerbeteiligungsanlagen hat sich das Kompetenzzentrum zu einem namenhaften Spezialisten für Endkunden und Investoren entwickelt. Aufgrund des ganzheitlichen Konzeptes werden die Kunden der Firma Elektro Kirchner GmbH von der Planung über die Installation bis hin zur Inbetriebnahme aus einer Hand betreut. Durch ein ausgereiftes Servicekonzept ist eine dauerhaft störungsfreie Produktion von Solarstrom und somit ein sicherer und langfristiger Ertrag gewährleistet. Mit mehr als 5.000 installierten Photovoltaik(PV)-Anlagen, national wie auch international, setzt die Firma Elektro Kirchner Maßstäbe in Kompetenz und Qualität. Durch die ausschließliche Verwendung von Premium-Komponenten bei Modulen und Wechselrichtern sowie die qualifizierte Installation werden höchste Erträge der PV-Anlagen sichergestellt. Mit Erträgen, die bis zu 40 Prozent höher sind als aufgeständerte PV-Dachanlagen, stellen die Nachführsysteme des Kompetenzzentrums weltweit die Technologie- und Innovationsführerschaft dar. Das umfangreiche Produktspektrum der Nachführsysteme wurde im Firmenhauptsitz Alheim-Heinebach entwickelt und produziert. Die Weiterentwicklung der Produktpalette wird durch firmeneigene Ingenieure permanent auf höchstem Niveau sichergestellt. Im Rahmen der Internationalisierung wurden bereits eigene Vertriebsniederlassungen in Uganda, der Elfenbeinküste, in Italien, Spanien, Niederlande sowie in den USA gegründet. Darüber hinaus werden die Produkte des Kompetenzzentrums in den asiatischen Märkten sowie in den mittleren Osten vertrieben. Mit der Entwicklung und Realisierung von Solarparks sowie Bürgerbeteiligungsanlagen ermöglicht das Kompetenzzentrum eine sichere, dauerhafte und rentable Investition für Privatanleger. Der sogenannte Multi-Use ermöglicht die umweltbewusste Energiegewinnung sowie die gleichzeitige Nutzung darunter befindlicher Flächen für zum Beispiel Parkplätze oder Weiden. Namhafte Referenzen, wie z. B. der Solarpark amazon in Bad Hersfeld, der Solarpark Oberellenbach, Solarpark Sonnenei Heinebach, Solarpark Am Münzelberge (Landkreis Rotenburg/Fulda) oder der Solarpark Burgtonna (bei Gotha) verdeutlichen die Kompetenz und Erfahrung des Kompetenzzentrums.

 

Hier geht es direkt zum Kompetenzzentrum:

Kirchner Solar Group

sonnen-systeme

KDS-Solarpark

unendlich-viel-energie

Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien

Im Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien sind mittlerweile vier Firmen unter einem Dach zusammengefasst, die gemeinsam alle Aspekte der Nutzung von Sonnenenergie abdecken: Neben der Stromerzeugung durch Photovoltaik die Warmwassererzeugung mittels Solarthermie und Nutzung von Erdwärme. Auch Heizungssysteme auf der Basis nachwachsender Rohstoffe gehören zum Angebot des Kompetenzzentrums.

sonnen_systeme

Die sonnen_systeme Projektgesellschaft mbH ist aus der Elektro Kirchner GmbH entstanden und plant zahlreiche Projekte im Bereich erneuerbarer Energie. Exportschlager ist das 2006 entwickelte zweiachsige Nachführsystem sonnen-system, das mittels einer astronomischen Steuerung die Solarmodule immer im rechten Winkel zur Sonne ausrichtet. Die in drei Größen am Standort Heinebach produzierten sonnen_systeme werden in großen Stückzahlen nach Spanien, Italien, Griechenland, Bulgarien, Belgien, Israel und Tschechien exportiert.

Einen Bericht über den Einsatz des sonnen_systems in nordhessischen Solarparks finden Sie hier.

 

2008 wurde der Energiekoffer entwickelt, der insbesondere in Zentralafrika bereits gute Dienste in der Energieversorgung leistet. Er besteht aus einer transportablen Speichereinheit, an die ein Modul angeschlossen wird, das genügend Strom erzeugt, um rund um die Uhr die Versorgung für bis zu drei Verbraucher sicherzustellen. Eingesetzt wird der Energiekoffer beispielsweise zum Laden von Handys, für die Lichtversorgung nach Einbruch der Dunkelheit und zum Betrieb von Notebooks. Jüngste Entwicklung der Projektgesellschaft sind fest installierte Inselsysteme für strukturschwache Regionen in den Tropen. Nähere Informationen zu den Produkten auf http://www.sonnen-systeme.de.

K.D.S. Solarpark

Die K.D.S. Solarpark Mittleres Fuldatal GmbH & Co. KG ist die Betreibergesellschaft von mittlerweile 21 Bürger-Solarparks in Oberellenbach, Heinebach, Bebra, Bad Hersfeld, Schenklengsfeld, Baunatal, Edermünde, Rotenburg/Fulda, Eisenach, Niederellenbach, Naumburg und Friedlos (Stand Juli 2008). Sie projektiert, finanziert und verwaltet Großprojekte und ist immer auf der Suche nach Dachflächen, die für eine Beteiligungsanlage in Frage kommen. Ansprechpartner ist Peter Rosenthal, Tel. 05664/9391180.

KW Energiemanagement

Mit Christian Wahl, Geschäftsführer der 1968 gegründeten Heizungsbaufirma Otto Wahl, fand Lars Kirchner einen kompetenten und aufgeschlossenen Partner, um den Geschäftsbereich Heizungstechnik im Bereich Erneuerbare Energien abzudecken.

 

Die gemeinsam gegründete KW Energiemanagement – KW steht für Kompetenz und Weitblick ebenso wie für die Initialen der beiden Geschäftsführer und die erzeugte Leistung – installiert Wärmepumpen, Pelletheizungen, Hackschnitzelanlagen und Solarthermie für Einfamilienhäuser ebenso wie für größere Wohnanlagen. Aktuell werden mit Pellets beheizte wassergeführte Kaminöfen als Zentralheizungssysteme stark nachgefragt, mit denen sich auch bereits vorhandene Heizkörper gut betreiben lassen.

Infoveranstaltungen


Jeden ersten Freitag im Monat finden im Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien, Auf der Welle 8, Alheim-Heinebach, Infoabende zum Thema Erneuerbare Energien statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Im Anschluss an den etwa eineinhalbstündigen Vortrag bietet sich bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit zum Austausch, zum Fragen und zum „Fachsimpeln“.  

 

Die nächsten Termine:  

7. August 2009

4. September 2009

2. Oktober 2009

6. November 2009