Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Gemeinde der UN-Weltdekade

UNESCO-Schullandheim

 

ÖSTLi auf der didacta ausgezeichnet -
Schullandheim wird UN-Dekade-Projekt


Am Dienstag, dem 01. März 2005, wurde das Ökologische Schullandheim Licherode auf der Bildungsmesse didacta in Stuttgart als offizielles Projekt der UN-Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.

Der Geschäftsführer des Ökologischen Schullandheims Klaus Adamaschek nahm die Auszeichnung aus den Händen des Generalsekretärs der Deutschen Unesco-Kommission Dr. Roland Bernecker und dem Umweltforscher Prof. Dr. Ernst-Ulrich von Weizsäcker (MdB) entgegen (s. beigefügte Fotos).

Das Ökologische Schullandheim erhält die Auszeichnung für die „systemische Integration der Bildung für nachhaltige Entwicklung in die Organisation und die Aktivitäten des Schullandheims“. In seiner Laudatio hob der Vorsitzende des Deutschen Nationalkomitees Prof. Dr. de Haan insbesondere die generationenübergreifenden Lernkonzepte in der Licheröder Bildungsarbeit hervor. „Das Modellprojekt Licherode ist Vorbild für Ökologische Schullandheime bundesweit“, so Prof. Dr. de Haan weiter.

Bei den ausgezeichneten Bildungsinitiativen sind bisher insgesamt nur vier Projekte aus Hessen dabei, davon zwei aus Südhessen (Umweltlernen in Frankfurt am Main e. V. und World University Service Wiesbaden) und zwei aus Nordhessen (Ökologisches Schullandheim Licherode und Jugendwerkstatt Felsberg e. V.).

Die Gemeinde Alheim gratuliert dem Ökologischen Schullandheim recht herzlich zu dieser Auszeichnung!