Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Das Alheimer Land als Klimaregion

 

 

09:00 – 12:30 Uhr, Kindertagesstätte Baumbach, Zum Bahnhof 20, OT Baumbach

Aktionstag in der Kindertagesstätte Baumbach

SCHORNI ON TOUR – Spaß und Musik im Kindergarten

 

Schorni = Schornsteinfegermeister Uwe Nenzel

Energiesparen - mit Spaß und mit Musik! Die „Schorni-Tour“ hat in September 2013 in Kindergärten und Kindertagesstätten in Mittelhessen gestartet. Ab 2017 tritt er auch in Grundschulen.

„Schorni“ wird durch Uwe Nenzel verkörpert, der als Regionalbeauftragter der Hessischen Energiesparaktion, Schornsteinfegermeister und Energieberater tätig ist, und bei seinen 30 bis 45 minütigen Auftritten, Kindern spielerisch Tipps und Infos rund um Energie- und Wassereinsparungen sowie Klimaschutz und Abfallbeseitigung in ihrem Alltag zeigt. Abgerundet wird sein Programm durch das gemeinsame Singen von Kinderliedern, die „Schorni“ auf der Trompete begleitet.

 

 

Energie-Autarkie vor Ort – Sehen-anfassen-begreifen

 

14:00 – 15:00 Uhr

  • Solarpark „Auf den Schächten“, OT Oberellenbach
  • Wasserkraftanlage „Riedmühle“, OT Oberellenbach

 

 

15:00 – 16:00 Uhr, BioPowerAlheim – Biogasanlage Heinebach

Strom- und Wärmeerzeugung durch die BioPower Alheim-Energieanlage mit Nahwärmekonzeption im „Gewerbepark Haischwiese“

 

 

16:00 – 17:00 Uhr, Mustergeflügelhof Häde, Zum Strebelsberg, OT Heinebach

Biogas- & Solarenergienutzung, Holzhackschnitzelproduktion, Sonnenei/Mustergeflügelhof

 

 

17:00 – 19:00 Uhr, Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien, Auf der Welle 8, OT Heinebach

Projektvorstellung: Energieautarke Siedlung Alheim

Dr. Ines Wilkens, IdE

 

 

19:00 Uhr, Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien, Auf der Welle 8, OT Heinebach

Projektvorstellung: LAGE-EE

Projektpartner: EAM GmbH, Viessmann, Kivigrid GmbH, Fraunhofer IBP

 

Das Projekt LAGE-EE beschäftigt sich mit dem Thema Nachfrageflexibilisierung mittels bedarfsorientierten Einsatzes von Power2Heat-Technologien in Gebäuden mit dem Ziel einen Beitrag zur Netzstabilität zu schaffen. Der Ansatz verfolgt die Prinzipien der Lastverschiebung hin zu Zeiten mit EE-Strom-Überschüssen durch den zeitlich angepassten Betrieb von Wärmepumpen aber auch direkten Strom-Wärme-Wandlern, z.B. Heizstab oder Nachtspeicheröfen. Mithilfe einer intelligenten, dezentralen Vernetzung in einem Steuerungssystem wird die Selbstregulierung von Stromerzeugung und Stromverbrauch über Wärmequellen in Verteilnetzen verfolgt.

 

 

Anschließend gemütliches Beisammensein bei guten Gesprächen!