Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

ZeitzeicheN 2012

ZeitzeicheN

 

 

Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) 2012

 

Erfurt/Alheim. Die Freude in Alheim war riesengroß, als im Rahmen des Netzwerk21Kongresses in Erfurt und der feierlichen Preisverleihung der Laudator, Dr. Ralf Bleicher, Deutscher Landkreistag, das Geheimnis lüftete, dass von den 3 nominierten Kommunen: Landratsamt Ortenaukreis, Kreis Steinfurt Agenda 21-Büro und Gemeinde Alheim, als diesjähriger Preisträger in der Kategorie „Zeitzeiche(N)Kommunen“ die hessische Gemeinde Alheim den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) 2012 erhält.

 

Der Netzwerk21Kongress, der bundesweit nun zum 6. Mal stattfindet, bearbeitet die Themen, denen sich „RIO 2012“ im Kern mit der Entwicklung einer ökologischen Wirtschaftweise („Green-Economy“) und der Einrichtung der notwendigen, institutionellen Rahmenbedingungen für eine Nachhaltige Entwicklung widmete, von Beginn an auf lokaler Ebene. Das Motto des Netzwerk21Kongresses war „Nachhaltigkeit gestalten – selbst ist die Region!“ und soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass gerade auch die lokale Ebene rechtliche, organisatorische und finanzielle Rahmenbedingungen benötigt. Nur so kann man, wie es Stefan Richter, Sprecher der Organisationsteams des Netzwerk21Kongresses und Geschäftsführer „GRÜNE LIGA Berlin“ ausführt, auch erfolgreich ansetzen, um stetig neue Partner aufzunehmen.

 

Dr. Ralf Bleicher würdigte in seiner Laudatio, dass die Gemeinde Alheim eindrucksvoll beweist, wie man Tradition und Innovation harmonisch miteinander verbinden kann. In Alheim, mit 10 Ortsteilen, beiderseits der Fulda gelegen, wurden durch das bürgerliche Engagement gemeinsam mit den politisch Verantwortlichen Voraussetzungen geschaffen, die die Gemeinschaft zu einem Generationen-Netzwerk zusammenwachsen lassen und die für ein gutes Gemeinwesen in die Zukunft weisen. Alheim hat sich in den letzten Jahren in den Bereichen Nachhaltige Bildung und Entwicklung, Generationen-Netzwerke, im Klima-, Umwelt- und Naturschutz einen Namen gemacht. Weit über 250 Arbeits- und Ausbildungsplätze wurde über die Erneuerbaren Energietechniken geschaffen und damit die Wirtschaftskraft erheblich gestärkt.

 

„Der demografische Wandel wird sich auch in Alheim auswirken. Um den Zuzug junger Familien zu fördern und damit gleichzeitig die Innerortskerne zu beleben, setzt die Gemeinde das Förderprogramm „Jung kauft Alt“ äußerst erfolgreich um. Bereits 28 private Objekte wurden an junge Familien verkauft und von der Gemeinde gefördert“, so der Laudator.

 

„Vor einem Jahr erhielt die Gemeinde als erste Gemeinde in Deutschland die dritte Auszeichnung „Gemeinde der Weltdekade für Nachhaltige Bildung 2012/2013“. Blickt man auf die für eine Gemeinde dieser Größenordnung bemerkenswerte Internetseite, füllt die Liste der Auszeichnungen in unterschiedlichsten Bereichen der Nachhaltigkeit fast den gesamten Bildschirm. Hinter jedem Preis stehen hervorragende Konzepte und vorbildliche Projekte, eine wahre Fundgrube für Ideen, die von anderen Kommunen übernommen werden können“, äußert sich Dr. Ralf Bleicher begeistert.

 

„Es war vor allem die ganzheitliche Vorgehensweise der Gemeinde Alheim auf dem Weg zu einem nachhaltigen Verhalten, die die Jury beeindruckt hat, diese Liste um den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis zu erweitern. Herr Bürgermeister Lüdtke, herzlichen Glückwunsch zum Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) 2012, Alheim hat ihn verdient!“ so der Laudator Dr. Ralf Bleicher vom Deutschen Landkreistag abschließend.

 

Für den diesjährigen Wettbewerb des Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreises Zeitzeiche(N) wurden in 6 verschiedenen Kategorien insgesamt 75 hochkarätige Vorschläge eingereicht. Der mit 10.000 € dotierte Preis, wurde nicht an Unternehmen oder Kommunen übergeben, sondern auf die Jugend- und Umweltprojekte aufgeteilt, die ihre Projekte selbst finanziert haben.

 

Alle Beiträge zeigen, dass dem Engagement für Nachhaltige Entwicklung nichts entgegensteht. Vergleichbar mit einem Puzzle fügen sich die Beispiele ineinander und zeigen, dass jede Facette der Zivilgesellschaft mehr und mehr von diesem Engagement betreut wird.

 

 

ZeitzeicheN

 

ZeitzeicheN