NOTWENDIGE ABSICHERUNG DER ÜBRIG GEBLIEBENEN MAUER DER GRUBE „MATHILDE“

Notwendige Absicherung der übrig gebliebenen Mauer der Grube „Mathilde“

Am Ortsrand von Oberellenbach lädt der Naturpfad Oberellenbach zu einem wunderschönen 8 km langen Wandererlebnis ein. Im Zentrum des Weges liegt der Bergbauwanderpfad mit den Schwerspatgruben „Mathilde“ und „Gottessegen“.

In der Grube „Mathilde“ wurde seit Ende des 19. Jh. bis 1936 gearbeitet – die Stilllegung erfolgte 1941. Von Seiten des Ortsbeirates Oberellenbach wurde der Zustand der übrig gebliebenen Mauer des Maschinenhauses an der Grube bemängelt, weil diese eine Gefahrenquelle darstellte.

Eigentümer der Grube ist das in Hannover ansässige Unternehmen „Horizon Immobilien GmbH“, in deren Aufgabengebiet die Betreuung von eigentümlichen, stillgelegten Gruben und Bergwerken liegt.

Durch das Bauamt der Gemeinde Alheim wurde daraufhin zeitnah ein Ortstermin mit dem Unternehmen, dem Heimatverein Ellenbach und der Ortsvorsteherin Regina Zimmermann vereinbart. Alle beteiligten waren sich schnell einig, dass Handlungsbedarf herrscht, damit von der brüchigen Mauer keine Gefahr mehr ausgeht.  

Die Horizon Immobilien GmbH bat das gemeindliche Bauamt die Auftragsvergabe sowie die Bauüberwachung zu übernehmen. Die Mauerabsicherung wurde durch die Firma Peter Mathies Metallbau aus Heinebach durchgeführt. Das Infoschild hat die heinebacher Firma b3plus angefertigt.

Ortsvorsteherin Regina Zimmermann und 1. Beigeordneter Dr. Andreas Brethauer sind mit dem Ergebnis der Absicherung und der Infotafel sehr zufrieden und bedanken sich nochmal bei allen beteiligten für eine zügige Umsetzung der Maßnahme.

Auch das Schutzgitter der „Fledermaushöhle“ wird noch erneuert. Die Kosten und Auftragsvergabe werden vom Regierungspräsidium Kassel, die auch jährlich in der Höhle nach Insekten und Fledermäusen schauen werden, übernommen.

 

 

Bildunterschrift: (von links:) 1. Beigeordneter Dr. Andreas Brethauer, Erhard Krück vom Heimatverein Ellenbach, Ortsbeiratsmitglied Kerstin Wagner, Mitarbeiter im Baumanagement Jan-Niklas Fischer und Ortsvorsteherin Regina Zimmermann freuen sich über das gute Ergebnis und bedanken sich gleichzeitig bei der Firma Horizon Immobilien GmbH ( Foto: Roland Zimmermann)