Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE-Auszeichnung 2019

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Druckansicht öffnen
 

Fotokalender Naturpark Knüll: ein Begleiter für 2022

Alheim, den 24.11.2021

Der im vergangenen Sommer durchgeführte Fotowettbewerb des Naturparks Knüll hat zu einer Vielzahl an tollen Einsendungen geführt. Die 13 von der Jury ausgewählten Bilder haben Eingang gefunden in einen Fotokalender 2022. Er eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk. Der Naturpark Knüll bezaubert durch seine Vielfalt an Landschaften, Lebensräumen, Artenausstattung und Orten. Diese Vielfalt ist insbesondere im Fotowettbewerb des Naturparks deutlich geworden, der im Juni und Juli des vergehenden Jahres ausgelobt war. Eine Jury hat die aus ihrer Sicht 13 repräsentativsten Bilder von insgesamt 375 eingereichten ausgewählt, die nach wie vorunter https://fotowettbewerb.naturpark-knuell.de zu bewundern sind.

 

Druckfrisch erscheint nun ein Fotokalender mit den ausgewählten Bildern. Faszinierende Landschaften wechseln sich ab mit spannenden Tierarten. Der Kalender im A3-Format schmückt jedes Büro, jede Wohnung und ist ein optimales Weihnachtsgeschenk. Erhältlich ist er für 19,95 € beim Verlag Cognitio sowie in einigen Einzelhandelsgeschäften und Tourist-Informationen. Eine Liste der Verkaufsstellen finden Sie unter www.naturpark-knuell.de . Diese wird sukzessive erweitert.

 

Hintergrund:

Insgesamt 17 Kommunen aus den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder liegen mindestens teilweise im neuen Naturpark Knüll, der am 1. Juni 2021 ausgewiesen wurde. Er umfasst eine Fläche von circa 83.000 Hektar und liegt in den Landkreisen Schwalm-Eder und Hersfeld-Rotenburg. Naturräumlich gliedert sich der Naturpark in eine eher offene Basalt-Kuppenlandschaft im Norden, einen großflächig bewaldeten Bereich im Osten und eine fruchtbare Ackerlandschaft im Westen. Im Südosten öffnet sich der Naturpark zur Fuldaaue hin. Ökologisch wertvoll sind vielfältige Waldstandorte, naturnahe Wiesen-Bachtäler, Streuobstwiesen und Auwald-Flächen. In der Naturparkregion liegen eine Reihe von Schutzgebieten (Naturschutz-, Vogelschutz-, FFH- und Landschaftsschutzgebiete). Im nächsten Jahr werden 20 Wanderwege als Premiumwanderwege zertifiziert, sodass der Knüll noch besser erlebbar wird. Neben dem sanften Tourismus und der Erholung sind Naturparke zuständig für Bildung für nachhaltige Entwicklung und den Schutz der Natur- und Kulturlandschaft. Die Inwertsetzung der Landschaft, beispielsweise über regionale Produkte, spielt eine bedeutende Rolle.

 

Bild zur Meldung: Fotokalender Naturpark Knüll