Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE-Auszeichnung 2019

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Tierisch bunt im Alheimer Rathaus

Alheim, den 27.10.2020

Mit zwei vollgeladenen Autos fuhren Petra Beck und Angelika Weißenborn, beide geborene Bierwirth, am Montag, 27.10.2020 vor dem Rathaus vor – es galt die für Mittwoch geplante Ausstellungseröffnung vorzubereiten. Zur Unterstützung hatten die beiden Künstlerinnen den Ehemann und Bruder mit dabei. Bei einem Rundgang durchs Rathaus, mit den derzeit leeren Wänden, wurde in den Köpfen der beiden Künstlerinnen schnell festgelegt, welches Bild an welcher Wand seinen Platz finden sollte. Im Trauzimmer wurden die phantasievollen Bilder gerahmt, die nun viel Farbe in die Flure und ins Treppenhaus bringen. Beide Schwestern widmen sich der Abbildung von Tieren, jedoch mit unterschiedlichem Pinselstrich.

 

Bürgermeister Georg Lüdtke begrüßte beiden ehemaligen Hergershäuserinnen, die von weit angereist waren, um im Rahmen des Projektes „Kunst im Rathaus“ ihre bunten Malereien im Rathaus auszustellen, und bedankte sich ganz herzlich, dass nun an den Rathauswänden ihre witzigen Tierbilder Plätze gefunden haben.   

 

Die erste Ausstellungseröffnung war bereits im März geplant und musste leider Corona-bedingt abgesagt werden. Aufgrund des deutlichen Anstieges der Corona-Fallzahlen in den letzten Tagen, entschied man sich schweren Herzen kurzer Hand auf eine offizielle Ausstellungseröffnung zu verzichten. Man hofft darauf, das Abhängen der Bilder mit einer kleinen Feierlichkeit begehen zu können.

 

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses sind völlig begeistert von den „Gute-Laune-Bildern“. Endlich haben wir wieder Farbe an den Wänden und manch Besucher kam bereits schmunzelnd das Treppenhaus runter, weil die tierisch bunten Bilder zum Fröhlich sein einladen.

 

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Rathauses für jedermann zugänglich.

 

 

 

Angelika Weißenborn lebt nun schon einige Jahre in Nordrhein-Westfahlen, besuchte VHS-Kurse und belegte Workshops bei Künstlerinnen im Raum Wuppertal. Ihre Hauptarbeiten sind farbige Tierabbildungen in Aquarell. Dabei steht nicht die naturgetreue Abbildung der Tiere im Vordergrund, sondern Witz und Farbe.

 

Petra Beck lebt bereits seit 1985 im Saarland. Sie hat sich der Künstlergemeinschaft „Turmkünstler“ angeschlossen, die im Beckerturm regelmäßige Ausstellungen veranstaltet. Sie hat bereits Ausstellungserfahrung. Ihre künstlerische Weiterentwicklung verfolgt sie durch Workshops bei namhaften Künstlern im Saarland und dem regelmäßigen Besuch der Sommer-Akademie in St. Ingbert. Ihre vorrangigen Arbeiten sind großformatige Portraits oder abstrakte Arbeiten, beides in Acryl. Für die Ausstellung im Rathaus in Alheim greift sie auf kleinere Formate und Aquarellfarbe zurück und beschäftigt sich ebenfalls mit der Darstellung von Tieren, was die Ausstellung durchaus interessant macht.

 

 

Die für Mittwoch, 28.10.2020 geplante Ausstellungseröffnung wird Corona-bedingt abgesagt.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Tierisch bunt im Alheimer Rathaus