Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE-Auszeichnung 2019

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Bundesweiter Warntag am 10.09.2020

Alheim, den 31.08.2020

Peter Beuth, der Hessische Minister des Innern und für Sport , informiert Sie darüber dass am Donnerstag, den 10. September 2020, findet erstmals seit der Wiedervereinigung ein bundesweiter Warntag statt. Ziel dieses Warntages ist es, die Bevölkerung für die „Warnung der Bevölkerung“ zu sensibilisieren und auf die verschiedenen Warnmittel und auch auf die Alarmsignale aufmerksam zu machen. Bundesweit und damit auch in ganz Hessen wird hierzu an diesem Tag um 11 Uhr der Probealarm ausgelöst.

Dabei handelt es sich um einen auf- und abschwellenden Heulton, der für eine Minute zu hören ist. (Bedeutung: „Es besteht eine örtliche Gefahr für Personen oder Sachen. Informieren Sie sich hierzu in den Medien. Rufen Sie nicht die Notrufnummern 112 und 110 an.“) Gegen 11:20 Uhr erfolgt dann die Entwarnung des Probealarms mit dem Sirenensignal „Entwarnung“, einem einminütigem durchgängigen Dauerton.

Neben den kommunalen Warnmitteln, in der Regel die Sirenen, stehen zur Warnung insbesondere auch WarnApps zur Verfügung. Hier nutzt das Land Hessen sowie die weit überwiegende Mehrzahl der hessischen Landkreise das System hessenWARN (bzw. den kompatiblen Vorläufer KatWarn). Die kostenlose App bietet neben den bewährten Alarmierungen vor unerwarteten Gefahrensituationen (Bombenfunde, Großbrände mit Gefahrenstoffreizung, Unwetterwarnungen, terroristischen Anschlägen und mehr) weitere wichtige Alarmierungsfunktionen. Nutzer können Informationen zu Cybersicherheitswarnungen, Produktrückrufe, Erdbebeninformationen oder Schulmeldungen erhalten. Sie lassen sich je nach persönlichem Bedürfnis innerhalb der App ein- und ausschalten.
In Zeiten sogenannter Fake-News ist es für das Land von zentraler Bedeutung, dass sich die Bürgerinnen und Bürger im Fall einer konkreten Bedrohung schnell und verlässlich informieren können. Selbstverständlich erfolgt anlässlich des bundesweiten Warntages am 10. September auch die amtliche Gefahreninformation sowie die Entwarnung über hessenWARN.

Mit diesem Newsletter möchte ich Sie bitten die Einwohnerinnen und Einwohner in ihrer Gemeinde bereits frühzeitig über den bundesweiten Warntag in Ihrer Kommune und die Warnmöglichkeiten durch die Applikation hessenWARN zu informieren. Je mehr Menschen in unserem Bundesland hessenWARN installiert haben, desto größer ist ihr Nutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Peter Beuth