Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE-Auszeichnung 2019

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

20. Neujahrsempfang der Gemeinde Alheim

Alheim, den 23.01.2020

Einen abwechslungsreichen und eindrucksvollen 20. Neujahrsempfang feierte Alheim am 22.01.2020 im Bürgerhaus Baumbach – genau in diesen Räumlichkeiten fand am Freitag, 9. Februar 2001 das erste Mal der Neujahrsempfang der Gemeinde Alheim statt. Und so freute sich die Gemeinde Alheim - wie alle Jahre wieder - über die Vielzahl der Gäste, die der Einladung zahlreich gefolgt waren.

 

In einer Präsentation konnte man vor dem offiziellen Beginn und im Anschluss daran einen „Rückblick auf 20 Jahre Neujahrsempfang Alheim“ mit gleichzeitigem bildlichen Rückschau auf die Highlights der vergangenen Jahre erleben.

 

Die Gäste wurde an diesem Abend mit einem Feuerwerk begrüßt, das anlässlich des 4. Lichterfest des TSV Baumbach abgebrannt wurde. Im Anschluss daran eröffneten die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Baumbach mit zwei musikalischen Beiträgen, unter der Leitung von Heike Ringler und Michael Becker, den Neujahrsempfang. Und der Auftritt war wirklich klasse und wurde mit dem anschließenden Applaus entsprechend gewürdigt.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Georg Lüdtke, blickte man gemeinsam auf die Geschehnisse und Highlights und die umgesetzten Projekte des vergangenen Jahres und der letzten 20 Jahre zurück. Mit einem „Kochrezept fürs Leben“ machte er Mut für die noch bevorstehenden Projekte.

 

Eine musikalische Umrahmung erfolgte durch die Lieder „Herr im Glanz deiner Majestät“ und „Dir gebührt die Ehre“, die hervorragend von Mia Bestvater dargeboten wurden. Auf der Gitarre wurde sie begleitet von Danny Löwen.

 

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung Alheim Marc Heinzerling hatte sich die Aufgabe einer Revue der letzten 20 Jahre gestellt und ging dabei unter anderem auf Fußballgeschehnisse und verschiedene Witze ein, die seine Schüler vorab schon mal erzählt bekommen haben. Abschließend führte er die Wichtigkeit der Artikel 2 und 3 des Grundgesetzes an.

 

Der Kirchenchor Braach-Baumbach bot sein Können unter der Leitung von Dirk Wiederrecht da. Ein Grußwort überbrachte ebenfalls Pfarrer Friedrich Berger.

 

Nach der Neujahrsansprache der 1. Kreisbeigeordneten Elke Künholz, in der Frau Künholz zu mehr ehrenamtlichem Engagement und den Einsatz für die kommunalen Kliniken aufrief, wurden zwei Bewilligungsbescheide für die Erweiterung und Erneuerung des Wieselplatzes und die Gestaltung des Dorfplatzes Erdpenhausen übergeben.

 

Nach der Vorstellung des Unternehmens „SoLaWi“ – Solidarische Landwirtschaft Oberellenbach – durch Dörte und Günter Hufmann   , durften wir das Kabarett-Stück Erwin Hägele – alias Johannes Lutz erleben. Das Publikum amüsierte sich köstlich über die schwäbischen Redewendungen.

 

Unter dem Motto „Sie haben gewonnen“ konnten sich drei Gewinner über Gutscheine und einen Gemüsekorb der SoLaWi freuen. Andrea und Konrad Viereck erhielten ein offizielles „Sponsoren-Schild“, dass sie bei ihrem Auslandseinsatz in Äthiopien an der Schule in Hadha anbringen werden.

 

Für das abschließende Highlight sorgten die Mädels aus dem Gudegrund mit dem Auftritt „Gude Rock(t)“.

 

Sehr eindrucksvoll wurde das Bürgerhaus im nachhaltigen Sinn mit Gemüse und Blumen vom Blumenhof Sterkelshausen dekoriert. Bei guten Gesprächen und Köstlichkeiten aus der Region verbrachten viele Gäste noch einen kurzweiligen Abend.

 

 

Allen Sponsoren und Mitwirkenden an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank!

 

Fotos: Matthias Bieber

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 20. Neujahrsempfang der Gemeinde Alheim

Fotoserien zu der Meldung


20. Neujahrsempfang der Gemeinde Alheim (23.01.2020)