Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Kitas beteiligen sich am Fridays for Future - 12.04.2019

Alheim, den 09.04.2019

Alheimer Kindertagesstätten setzen sich für den Klimaschutz ein

 

Ist der Klimawandel nicht längst eine Bedrohung für unsere Zukunft? Werden wir die Leidtragenden des Klimawandels sein? Sind wir die letzte Generation, die einen katastrophalen Klimawandel noch verhindern kann? Was und wie schnell unternimmt die Politik, um die Klimakrise abzuwenden? Die Treibhausgas-Emissionen steigen seit Jahren - noch immer werden Kohle, Öl und Gas abgebaut.

 

Deswegen gehen viele Schüler und Studenten freitags weder in die Schule noch in die Uni. Vorbild für die Klimastreiks ist die Schülerin Greta Thunberg. Die 16-jährige Schwedin bestreikt seit Monaten freitags die Schule, um für echten Klimaschutz zu kämpfen. Weltweit haben sich ihr Tausende Schüler angeschlossen und demonstrieren unter dem Motto „Fridays for Future“ vor den Parlamenten, statt in die Schule zu gehen.

 

In deutschlands nachhaltigster Gemeinde 2016, der Gemeinde Alheim, wird Klimaschutz schon in den Kindertagesstätten ganz groß geschrieben. In Alheim geht es nicht nur um nachhaltiges Wirtschaften, sondern es geht immer auch darum, wie man vor allem Kindern, aber auch Erwachsenen vernetztes Denken in ökologischen Kreisläufen nahe bringen kann. Nur so können Kinder schon frühzeitig in die Lage versetzt werden, ihrer Verantwortung für die nächsten Generationen gerecht zu werden und nachhaltig zu denken, zu planen und zu handeln.

 

So haben sich die Vorschulkinder der Kindertagesstätten Baumbach und Heinebach mit ihren Erzieherinnen und Erziehern in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema Klimaschutz beschäftigt und beschlossen, dass auch sie sich – bereits im Vorschulalter – für den Klimaschutz stark machen müssen und am Freitag, 12. April 2019 ab 09:30 Uhr vor dem Alheimer Rathaus streiken möchten.

 

Wie hängen Ernährung und Klimaschutz zusammen?

 

Etwa ein Fünftel der hiesigen Treibhausgasemissionen entstehen, wenn Lebensmittel erzeugt, verarbeitet, gelagert, transportiert, gekühlt und am heimischen Herd zubereitet werden. Essen und Klimaschutz hängen also eng zusammen; die Entscheidungen, die jeder für den eigenen Tisch und Magen trifft, wirken sich auf viele andere Menschen der Erde aus.

 

Klimafrühstück mit regionalen Produkten im alheimer Rathaus am Freitagvormittag, 12.04.2019

 

Am Beispiel des täglichen Frühstücks sollen die Kinder an diesem Tag erfahren, welcher Zusammenhang zwischen unserem Konsumverhalten und dem Thema Klimaschutz besteht. Etwa warum es nicht sinnvoll ist, im August Äpfel aus Neuseeland zu kaufen oder Unmengen an kleinen Joghurts in Wegwerfverpackungen zu verputzen.

 

An diesem Morgen kommen nur regionale Produkte auf den Frühstückstisch der Kinder. Diese wurden von den alheimer Selbstvermarktern und Betrieben für das Klimafrühstück kostenlos zur Verfügung gestellt, wofür wir nochmals ganz herzlich „DANKE“ sagen möchten.

 

Die Projektidee besteht darin, mit den Kindern gemeinsam zu frühstücken, wobei die Frühstücksprodukte gemeinsam nach den Kriterien Transportwege (Regionalität), Anbauart (biologisch/nicht biologisch), Abfallmengen (Verpackung), Saisonalität (Jahreszeit) und Fleischkonsum (vegetarisch/nicht vegetarisch) bewertet werden. Es wird gemeinsam überlegt, warum die eine oder andere Speise „klimafreundlich“ oder „klimaunfreundlich“ ist und es werden Klimatipps gesammelt, z.B. die Regel: Regional ist erste Wahl. Kurze Transportwege sind besser als lange, da dabei weniger Energie aufgewendet werden muss. Gemeinsam begreifen die Kinder, wie sich diese Unterschiede auf das weltweite Klima auswirken und stellen einen Bezug zwischen eigenem Handeln und Klimawirkungen her.

 

Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger, die sich auch für den Klimawandel einsetzen und Interesse an diesem Projekt haben, ganz herzlich zu unserer Aktion „Fridays for Future“ einladen.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kitas beteiligen sich am Fridays for Future - 12.04.2019