Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

120 Kinder zu Besuch bei 36.000 Hühnern

Alheim, den 26.10.2018

Am letzten Tag der Alheimer Klimawoche stand Wandern und der Besuch des Mustergeflügelhofes Häde auf dem Programm.

 

Der Mustergeflügelhof Häde ist ein Familienunternehmen in Alheim-Heinebach. Seit über 90 Jahren werden dort hochwertige Lebensmittel auf dem Bio-Geflügelhof produziert. Hierbei wird auf heimisches Bio-Futter, die Erfahrung langjähriger Mitarbeiter und nicht zuletzt auf das Wohl der Tiere großen Wert gelegt. So gehört der Mustergeflügelhof seit 1975 zu den Pionieren der Bio-Landwirtschaft. Die Hühner genießen die geräumigen Ställe und Auslaufflächen in vollen Zügen. Und mit dem Projekt 'ne runde Sache setzen Hädes wieder auf die ursprüngliche Haltung von Henne und Hahn.

 

80 Schulkinder aus den ersten und zweiten Klassen der Lindenschule und 40 Kindergartenkinder aus Baumbach und Heinebach waren auf den Hof gekommen, um sich von Fabian und Leonhard Häde alles über Hühner und Eier erzählen zu lassen. Gleich nachdem die Kinder den Betrieb erreicht hatten, wurde erstmal Frühstückspause gemacht. Während dessen schauten sie sich einen Film über den Mustergeflügelhof sowie die Anlieferung von vielen kleinen Küken an. Danach ging es dann auf den „Weg des Eies“. In einem Vorraum standen alle Eier auf Palletten. Anschließend wurden diese von Maschinen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sortiert, durchleuchtet, beschriftet und in Eierkartons verpackt. Anschließend werden diese in die Einkaufsmärkte und Hofläden verteilt.

 

Dabei wurde den Kindern erklärt, dass die Hühnerställe jeden Tag punkt 10 Uhr geöffnet werden und die Hühner dann auf die Auslaufflächen dürfen. Das besondere an den Auslaufflächen ist, dass die Hühner vor der heißen Sonne und Greifvögel geschützt sind, weil sie unter den Solarbäumen Zuflucht finden können. "Braune Federn, braune Eier - weiße Federn, weiße Eier" – das wusste ich noch nicht, sagte ein Kind und freute sich als ein Huhn gackernd im Freigehege an ihr vorbeilief.

 

Auch schauten sich die Kinder den Stall der männlichen Hühner an, die bei der Familie Hähe aufwachsen dürfen und nicht gleich nach der Geburt getötet werden.

 

Ein ganz großer Dank geht an Fabian und Leonhard Häde, die sich einen ganzen Vormittag für die Kinder Zeit genommen und Rede und Antwort gestanden haben. Den Alheimer Kinder-Klima-Tag, der erstmals von der Lindenschule und den Kindertagesstätten durchgeführt wurde, fanden alle Kinder toll und sie werden ganz sicher den Eltern viele von ihrem Ausflug erzählen.

 

Foto: An der Eierverpackungsmaschine konnten die Kinder miterleben, wie die Eier in die Kartons verpackt wurden