Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

Neujahrsempfang der Gemeinde Alheim

Alheim, den 29.01.2018

Am 23.01.2018 fand im Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien der Kirchner Solar Group der 18. Neujahrsempfang der Gemeinde Alheim statt.

 

Eröffnet wurde der Neujahrsempfang mit einem musikalischen Beitrag der „Jazz-Therapie“ – einer Gruppen von sechs alheimer Musikerinnen und Musikern.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Georg Lüdtke wurden von Landrat Dr. Michael Koch drei Ehrenbriefe des Landes Hessens verliehen. Für langjährige, ehrenamtliche Tätigkeiten wurden Richard Berge, Kurt-Georg und Marlies Clobes ausgezeichnet und der Dank des Landes Hessens und der Gemeinde Alheim übermittelt.

 

Für einen Augenschmaus sorgte anschließend die Tanzgruppe Alheim unter der Leitung von Angela Pankratz. In drei unterschiedlichen Altersklassen zeigten 30 Mädels ihr Können und begeisterten das Publikum.

 

Im Anschluss wurde ein Film über das im Oktober vergangenen Jahres durchgeführte ZuBRA2030+-Projekt „Pimp your town“ präsentiert. Hierin wurde beispielhaft gezeigt, wie Kinder und Jugendliche das Thema Politik praktisch erfahren konnten.

 

Bürgermeister Georg Lüdtke begann seine Neujahrsansprache mit einem Zitat von Else Panneck „Was bringt ein neues Jahr? Mit Glück das, was du möglich machst“ und blickte auf die Geschehnisse und Highlights des vergangenen Jahres zurück. Bürgermeister Lüdtke bedankte sich bei Allen – sei es ehrenamtlich, geschäftlich oder sportlich - die sich im vergangenen Jahr zum Wohle der Gemeinde Alheim engagiert haben und betonte, dass wir Menschen brauchen die sich engagieren, die Spaß haben an der Leistung, die Vorbild sind und auch sein wollen für die nächste heranwachsende Generation.

 

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Marc Heinzerling, wünschte allen Mut, Freude und Hoffnung für das neue Jahr und führte mit einem Stein aus seinem Garten aus „Sie sind der Stein, auf dem wir diese Gemeinschaft bauen.“

 

Einen sehr ergreifenden Bericht konnten wir von Jürgen Dietrich hören. Sein Sohn und Schwiegertochter, Andreas und Debora Dietrich, leben seit drei Jahren in Malawi, um den Menschen nützliche Dinge beizubringen, die ihnen das Leben leichter machen können oder gar beim Überleben helfen. Sie geben den Einheimischen Kurse in Kräuterheilkunde und natürlicher Medizin und unterrichten sie in landwirtschaftlichen Methoden. In der durch Bürgermeister Lüdtke aufgerufenen Spendenaktion für dieses Projekt kam ein Betrag von 300 € zusammen.

 

Für ein weiteres Highlight sorgten 30 junge Frauen und Männer der Christlichen Gemeinde Heinebach mit drei Liedern, die von Christus‘ Geburt, sein Wirken bishin zur Auferstehung erzählten.

 

Für seine langjährige und ehrenamtliche Tätigkeit erhielt der Gemeindebrandinspektor Bernd Hildebrand vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Hersfeld-Rotenburg, Thomas Specht, das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber verliehen.

 

Zum musikalischen Ausklang und zur Überleitung zum gemütlichen Teil spielte die Gruppe „Jazz-Therapie“ erneute weitere Stücke.

 

Sehr eindrucksvoll wurde der Veranstaltungsort vom Blumenhof Sterkelshausen dekoriert. Der Eierlikör floss in Strömen und die Gäste haben sich die Leckereien am Buffet schmecken lassen - wir können auf eine gelungene Veranstaltung zurück blicken.

 

Allen Sponsoren und Mitwirkenden an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank!

 

Fotoserien zu der Meldung


Neujahrsempfang 2018 (29.01.2018)