Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

KiTa in Alheim erhält höchste Auszeichnung der AOK Hessen zur Gesundheitsförderung für Kinder 2016

Alheim, den 11.11.2016

AOK Präventionstag zur Gesundheitsförderung für Kinder in Bad Homburg

 

(Bad Homburg, 02.November 2016).  „Im KiTa- und Familienalltag werden die Weichen für das gesunde Aufwachsen unserer Kinder gestellt. Hier entstehen Gewohnheiten und Verhaltensweisen, welche die Gesundheit fördern bzw. erhalten und prägend sind für ein ganzes Leben.“. So begrüßte Frau Kerstin Roth, Gesundheitskasse AOK Hessen die über 400 Gäste einer besonderen Veranstaltung, bei der die hessenweite KiTas ausgezeichnet wurden, weil die Mitarbeiter/innen in diesen besondere Angebote zur Prävention zur Gesundheitsförderung umsetzen.

 

Von hessenweiten 52 eingereichten Projektkonzepten zur Prävention der Gesundheitsförderung in KiTa´s in den Kategorien Kindergesundheit, Erzieherinnengesundheit und Elternpartizipation wurde das eingereichte Projekt der KiTa in Alheim mit der Auszeichnung des ersten Platzes und einem damit verbundenem Preisgeld in Höhe von 3000,00 Euro belohnt. Das Preisgeld dient zur zusätzlichen Anschaffung didaktische Material zur Einbindung von gesundheitsfördernden Maßnahmen im KiTa-Alltag.

 

Die 4 Jurymitglieder lobten vor der Preisübergabe an die KiTa-Leiterin Frau Michaela Birnbaum das ganzheitlich eingereichte Präventionskonzept zur Gesundheitsförderung und den umfangreichen Einblick in die tägliche Arbeit der KiTa Alheim. Frau Roth von der Gesundheitskasse AOK Hessen sagte: „Das eingereichte Projektkonzept der KiTa aus Alheim wurde mit Abstand zu allen eingereichten Konzepten von allen beteiligten 4 Jurymitgliedern als das umfangreichste und nachhaltigste Projekt ausgewählt. Wir hoffen, dass sich viele KiTa´s an dem Ansatz ein Beispiel nehmen und von der guten Praxis des KiTa in Alheim zukünftig profitieren werden.“ 

 

Im Anschluss an die Preisübergabe gab die KiTaleiterin Frau Michaela Birnbaum einen Einblick in den Ansatz des prämierten Konzeptes und wies darauf hin, dass mit diesem ein Bewusstseinswandel für Nachhaltigkeit in den Köpfen geschaffen werden soll. Hierbei betonte Sie besonders das Engagement der Mitarbeiterinnen, der Eltern, die die KiTa zahlreich aktiv unterstützen und wies darauf hin, dass starke Netzwerke von regionalen Partnern den ganzheitlichen Ansatz unterstützen und befürworten. Dieser Verbund und das Zusammenspiel aller Akteure leisten einen erheblichen Beitrag für die nachhaltige Bildung der Kinder und sind in dem Gesamtkonzept fest verankert.

 

„Es braucht unter anderem den regionalen Netzwerkpartner des Milchbauern mit seinem Bauernhof zum Anfassen, um den Kindern anschaulich darzustellen, wie der Lebenskreislauf und die Herstellung eines Produktes funktioniert. Von der Fütterung der Kühe, bis zum Melken dieser, das Schlagen der Sahne um letztendlich das gesunde Produkt Käse in den Händen zu halten“, so Frau Michaela Birnbaum.

 

Das Gesundheitsprogramm der AOK Hessen „Gesundheitsförderung für Kinder“ ist ganzheitlich ausgerichtet. Das heißt, es unterstützt die Umsetzung eines gesunden Lebensstils sowie die Schaffung und Aufrechterhaltung von Rahmenbedingungen für ein gesundes Aufwachsen und Arbeiten in der KiTa. Zielgruppen des Programms sind Kinder, Eltern und Erzieherinnen gleichermaßen. Das Programm fördert eine ausgewogene Ernährung, ausreichende Bewegung und das seelische Wohlbefinden der Kinder, die Gesundheit der Erzieher/innen und bezieht Eltern aktiv mit ein.