Schriftgröße ändern:
normal  groß  größer 
 
 

Siegel DNP 2016_1

 

 

BNE Auszeichnung Kommune 2016

 

UNESCO-Weltaktionsprogramm

Teilen auf Facebook   Drucken
 

„LEON-Hilfe-Inseln“ nun auch in Alheim

Alheim, den 22.07.2014

Seit Montag, 21.07.14 gibt es nun auch in der Großgemeinde Alheim in Geschäften und öffentlichen Gebäuden „LEON-Hilfe-Inseln“. Die Vorstellung und Einführung der „Leon-Hilfe-Inseln“ fand im Haus der Generationen im Ortsteil Heinebach statt. Zu Beginn der Eröffnungsveranstaltung begrüßte Bürgermeister Georg Lüdtke alle anwesenden Kinder und Gäste und berichtete voller Stolz, dass Alheim die dritte Kommune im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist, die sich am Projekt „LEON-Hilfe-Inseln“ beteiligt und schon jetzt 17 Hilfe-Inseln im Gemeindegebiet eingerichtet wurden. Er rief auch weitere Gewerbetreibende dazu auf, sich am Projekt zu beteiligen, um Kindern in Notfallsituationen eine Anlaufstelle zu bieten.

 

Ein besonderer Gruß galt „LEON“, der Symphatie- und Identifikationsfigur der Hessischen Polizei, der in Lebensgröße zu der Eröffnungsfeier erschienen war und den Kindern für Erinnerungsfotos an diesen Tag zur Verfügung stand. Die Vorschulkinder der Kindertagesstätten und Schulkinder der Grundschule „Lindenschule“ führten ihre vorbereiteten musikalischen Darbietungen und Gedichte vor.

 

Der neue Leitende Polizeidirektor im Polizeipräsidium Osthessen, Ralf Flohr, nutzte, in Vertretung des Polizeipräsidenten Alfons G. Hoff, bei seinem ersten offiziellen Grußwort die Gelegenheit und stellte die Ziele des Projekts der LEON-Hilfe-Insel heraus. „Das Selbstbewusstsein von Kindern soll gestärkt werden. Ebenso möchte man ein Bewusstsein für Gefahrensituationen  entwickeln und die soziale Verantwortung füreinander fördern,“ erläuterte Flohr.

 

Ralf Flohr und der Leiter der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg, Kriminaldirektor Klaus Wittich, nahmen dann die offizielle Eröffnung der „Leon-Hilfe-Inseln“ vor. Den Kindern, die besondere Freude an dem „Leon“ gefunden hatten, wurde dabei  als kleines Geschenk kleine Figuren des „LEON“ als Schlüsselanhänger, „Kinderkommissarausweise“ und Aufkleber der Sympathie- und Identifikationsfigur als Erinnerung an diesen Tag überreicht.

 

Kriminalhauptkommissarin Rosemarie Welke von der Abteilung E4 (Prävention) des Polizeipräsidiums Osthessen präsentierte den Schulkindern, Lehrern und Gästen in  Kurzfilmen das Präventionsprojekt der Hessischen Polizei und führte gekonnt in das Thema der „LEON-Hilfeinseln“ ein.

 

Im Anschluss wurden anschließend zwei Hilfeinseln im Ortsteil Heinebach - die Lindenschule und der große EDEKA-Markt am Ortsrand - von den Kindern und Gästen aufgesucht.

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: „LEON-Hilfe-Inseln“ nun auch in Alheim

Fotoserien zu der Meldung


„LEON-Hilfe-Inseln“ nun auch in Alheim (22.07.2014)